Stoffwindelberatung 

Berlin-Charlottenburg


Ich freue mich, dass du hier bist! Ich bin fraustofflich – deine Beraterin zu Stoffwindeln, Teilzeit-Windelfrei und Teilzeit-Stoffwickeln.

Warum Stoffwindeln?

Müll sparen


Pro Kind fallen ca. 1,5 t Müll an, wenn die gesamte Wickelzeit mit Wegwerfwindeln gewickelt wird. Der Müll wird als Restmüll verbrannt und landet als Sondermüll in Bergwerken. 
Jede Windel zählt!

Geld sparen


Die gesamte Wickelausstattung kostet etwa
300 € bis 500 € und hat einen hohen Wiederverkaufswert. Für Wegwerfwindeln müssen etwa 1.500 € investiert werden.

Unterstützt das Trockenwerden

Das Kind spürt besser die Nässe, sodass es nicht verlernt sein Ausscheidungsverhalten zu kommunizieren.

Gute Lösung bei wundem Po oder Pilz

Das luftdichte und feucht-warme Milieu in einer Wegwerfwindel begünstigt diverse Windelkrankheiten. Stoffwindeln sind atmungsaktiv und bilden keinen Wärmestau.

"Stoffwindeln sind nicht besser als Wegwerfwindeln, weil beim Waschen auch Wasser und Strom verbraucht wird!"

Ja, beim Waschen wird Wasser und Strom verbraucht. Bei der Produktion von Wegwerfwindeln aber auch. In Berlin belaufen sich die Waschkosten auf etwa 100 € (unter Verwendung von Ökostrom) innerhalb einer Gesamtwickelzeit von 3 Jahren. Das sind nur etwa 3% der gesamten Wasser- und Stromverbrauchskosten eines durchschnittlichen 3-Personen-Haushalts!

"Stoffwindeln sind total aufwendig und müssen ständig gewaschen werden!"

Es muss nur dann häufig gewaschen werden, wenn man nicht genug Windeln besitzt. Mit einer vollständigen Wickelausstattung beläuft sich die Waschroutine auf 2-mal die Woche. Die Windelwäsche kann ganz bequem mit der ohnehin anfallenden Kochwäsche kombiniert werden. Den Rest erledigt die Waschmaschine. ;)

"Wohin mit dem großen Geschäft?"


Hier ist sie: Die Frage aller Fragen! Auch dafür gibt es bequeme Lösungen. Der Muttermilchstuhl ist wasserlöslich und kann so wie er ist in die Waschmaschine. Für den Beikoststuhl wird ein Vlies in die Windel gelegt, das das Gröbste auffängt und in der Toilette entsorgt wird. Der Rest der Windel kann wie gewohnt in die Waschmaschine.

Die moderne Stoffwindel



Das atmungsaktive PUL (Polyurethanlaminat) brach vor einigen Jahren das Zeitalter der modernen Stoffwindel an. Es ist haut- und waschfreundlich, kostengünstig, langlebig und ähnlich unkompliziert in der Handhabung wie eine Wegwerfwindel. Aus genannten Gründen beginnen die meisten Eltern mit diesem Material. Selbstverständlich kann das Stoffwickeln auch mit Wegwerfwindeln kombiniert werden. Unser Ziel sollte sein, den Gebrauch von Wegwerfwindeln zu reduzieren.


Wickeln mit Wolle ... ?

Es gibt auch eine komplett plastikfreie Alternative zu PUL – das natürliche Wickeln mit Wolle. Mit etwas Hintergrundwissen ist auch das Wickeln mit Naturmaterialien genauso unkompliziert.

  1. Es werden noch weniger Windeln benötigt, aufrgrund selbstreinigender Eigenschaft.
  2. Das Windelinnenklima ist optimal – wärmend im Winter und kühlend im Sommer.
  3. Wolle ist pflegend und sanft zur Haut.




... oder auch mal unten ohne!

Windelfrei ist keinesfalls mit Sauberkeitstraning zu verwechseln. Das Ziel ist, auf die natürlichen Grundbedürfnisse des Kindes zu reagieren und somit das Wohlbefinden zu steigern. 

Natürlich tragen die Babys auch weiterhin (Stoff-) Windeln. Aber eben nicht immer. Gibt das Baby ein Signal, wird es einfach abgehalten. Blase und Darm können sich in der Abhalteposition vollständiger entleeren, sodass sich auch die Wickelintervalle deutlich verlängern. Wir sparen also Windeln, Zeit und Nerven. :) 


Über mich

Ich freue mich, dass ich dich dabei begleiten darf, das richtige Stoffwindelsystem zu finden!

 Als Ökologin (B.Sc.) beschäftigte mich eine umweltbewusste und  nachhaltige Babypflege bereits während meiner ersten Schwangerschaft. Mit der Geburt meiner Tochter, begann das große Herumprobieren von Stoffwindeln und Windelfrei. Es machte Spaß und gab mir ein unglaublich gutes Gefühl! Allerdings hätte ich liebend gern das heutige Wissen bereits damals gehabt: Fehler beim Waschen und Aufbewahren hätten mit Leichtigkeit vermieden werden können. 

Als zertifizierte Stoffwindelberaterin möchte ich dir die richtige und unkomplizierte Handhabung von Stoffwindeln zeigen und mit Mythen aufräumen. Ich bleibe für die gesamte Wickelzeit deine Ansprechpartnerin!

Warum eine Beratung?

Die große Stoffwindelvielfalt versucht alle Bedürfnisse abzudecken. Es birgt aber auch bei mangelnder Kenntnis das Risiko möglicher Fehlkäufe mit sich und das Stoffwickeln klappt nicht.

(Achtung: Es kursieren viele Fehlinformationen im Internet!).

Die Beratung hilft dir das für deine Anforderungen passende System zu finden, gängige Fehler zu vermeiden und mithilfe von Rabattcodes deine ganz persönliche und kostengünstige Wickelausstattung zusammenzustellen. 

Warum kostet die Beratung etwas?

Eine zertifizierte Stoffwindelberaterin arbeitet selbstständig und muss sich das Beratungssortiment selbst zusammenstellen. Außerdem bereitet sie sich auf euren persönlichen Termin vor und es findet eine Nachbereitung statt. All das kostet viel Zeit und sollte entsprechend honoriert werden.

Was kostet eine Beratung?

Die Beratungskosten findest du unter Beratungsangebot.